Unternehmensentwicklung

  • Gründung 1999 in Saarbrücken
  • Fokus auf Geweberegeneration Ortho/Spine/Trauma, basierend auf proprietärer Kollagen Typ I Matrix und ACT

  • Ende 2002 erste Implantation der CaReS®-Basistechnologie

  • Mitte 2003 Übernahme Assets und Geschäft der Mediphore AG, Krems (Allograft-Prozessierung), nebst Etablierung einer industriellen Tissue-Engineering-Produktion der CaReS®-Basistechnologie durch die Arthro-Kinetics Biotechnology GmbH.

  • August 2003 Zulassung der Produktion in Krems nach österreichischem Arzneimittelgesetz als Hersteller der Kollagen-Matrix, CaReS®-Implantaten (Basistechnologie) und humanem prozessierten Knochengewebe.

  • 2005: Übernahme der CTBA auf Anfrage des Landes Niederösterreich

  • 2006: Merger mit Endospine Kinetics Ltd. zur Arthro Kinetics Plc. und Listing am Londoner AIM (höchste Marktkapitalisierung ca. 60m2)

  • 2006: Abschluss JV China und Kooperation Japan

  • 2008: De-Listing vom Londoner AIM und Umwandlung der PLC in eine Ltd., nebst deren Liquidierung und Zuweisung entsprechender Aktienanteile der deutschen Arthro-Kinetics AG an die Aktionäre der frühreren PLC (abgeschlossen voraussichtlich Mitte 2011)

  • 2008: Übertragung der F+E Aktivitäten nach Krems

  • 2009/2010: Management-Wechsel, Einleitung der rechtlichen Restrukturierung, CE-Zulassung CaReS®-1S, Rekapitalisierung der operativen Gesellschaften, Aufbau neuer Vertriebsstrukturen

  • 2012: Beginn der europäischen Distribution von CaReS®-1S

  • 2013: Beginn der internationalen Distribution von CaReS®-1S