Produktinformationen CaReS Basistechnologie

Die CaReS®-Basistechnologie ist innerhalb Europas nicht verfügbar!

 

Die CaReS®-Basistechnologie ist eine innovative Technologie zur Behandlung von Gelenkläsionen. Die patentierte 3D-Zell-Kollagen Typ I-Matrix verfügt bei einer hohen steuerbaren Zellaktivität und –funktionalität über eine nahezu natürliche Produktion von knorpelspezifischem Kollagen Typ II.

Die Kollagen Typ I-Matrix wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB) der Fraunhofer Gesellschaft Stuttgart entwickelt. Anders als bei den Trägermedien Kollagenschaum oder im resorbierbaren Vlies sind die Chondrozyten, von denen bei einer gelmatrixgekoppelten Zelltransplantation vergleichsweise wenig benötigt werden, im Kollagen definier- und steuerbar. Die CaReS®-Basistechnologie kann sowohl in der Höhe, als auch in der Form während der OP dem Defekt angepasst werden.

Eigenschaften der CaReS®-Basistechnologie

  • Sie erhalten definierte Zell-Matrix-Konstrukte
  • Durch 0-Passagen sind die Produktionszeiten erheblich verkürzt
  • Die Chondrozyten in der CaReS®-Matrix besitzen eine hohe Vitalität
  • Das CaReS-Transplantat garantiert Ihnen ein hervorragendes ‚bonding’ an den Umgebungsknorpel
  • Durch die notwendige Miniarthrotomie erhalten Sie ein einfaches und vor allem schnelles OP-Verfahren
  • Umgebende Strukturen werden nicht durch Nahtmaterial oder Pins geschädigt
  • Die osmotischen Eigenschaften der CaReS®-Basistechnologie gewährleisten Ihnen eine optimale Versorgung der Chondrozyten
  • Die CaReS®-Basistechnologie wird nach GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practice) hergestellt